030. 472 91 19

Öffnungszeiten

Montag 8 - 15 Uhr
Dienstag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Donnerstag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Freitag 8 - 13 Uhr

Termine für Implantate vereinbaren wir gern individuell mit Ihnen.

Häufig gestellte Fragen

Sind schiefe Zähne nur im Kindes- und Jugendalter korrigierbar?

Nein, Zähne lassen sich in jedem(!) Alter bewegen. Wir benutzen durchsichtige herausnehmbare Kunststoffschienen zum Ausrichten. Der Erfolg stellt sich schrittweise je nach Ausgangssituation oft schon nach wenigen Monaten ein. Schwierige Befunde können sich aber auch schon mal ein Jahr hinziehen.

Herausnehmbare Prothese, ein unvermeidbares Schicksal?

Nicht unbedingt. Durch Einsetzen künstlicher Wurzeln aus Titan in den Kieferknochen lassen sich auch bei Patienten mit wenigen oder keinen eigenen Zähnen die Erfordernisse für festen Zahnersatz schaffen. Oftmals lässt sich der Restzahnbestand mittels Ergänzung durch einige Implantate stabilisieren und dadurch länger erhalten.

Zähneknirschen - ist das gefährlich für mein Gebiss?

Ja! Unbedingt behandeln ! Nächtliches Zähneknirschen ist eine weitverbreitete Parafunktion mit oft unangenehmen Folgen - das kann bis zum Zahnverlust führen. Aber auch Absplitterungen von Schmelz oder Kronen sind problematische und oft schwer zu beseitigende Begleiterscheinungen. Viele Patienten sind sich der Tatsache nicht bewusst, dass sie Knirscher sind. Wie auch - das Geschehen läuft in der Tiefschlafphase ab, darauf hat man keinen Einfluss.

Die Betäubung - gibt es eine

Mit der ILA - intraligamentäre Anästhesie - gibt es ein solches schonendes Betäubungsverfahren, übrigens schon seit 1925. Die unbeliebten Begleiterscheinungen fallen milder aus - der Einstichschmerz ist deutlich geringer und ein anhaltendes Taubheitsgefühl im Gesicht wird nicht verursacht. Wenige Minuten nach der Behandlung ist die "Spritze" vergessen.

Sollten Sie auch eine Frage haben, dann senden Sie uns eine Email an praxis@zahnarzt-skwirblies.de